Kategorie

Tagestouren

Kategorie

Estewanderweg

G20 Gipfel Vorbereitungen in Hamburg – da muss ich nicht wirklich in der Stadt sein! Deswegen habe ich mich heute spontan auf den Weg nach Buxtehude gemacht um von dort auf der Deichkrone bis nach Cranz zu laufen – eine gute Entscheidung! Den Tourenvorschlag habe ich von den Outdoor Freunden bei „outdooractive“, es handelt sich um die Wanderung „Auf dem Estedeich durchs Alte Land“. Die Strecke ist mit 14,4 km angegeben, meine Trackaufzeichnung mit „Geo Tracker“ ergab letztendlich 15,4 km die ich in etwas über 3 Stunden sehr gemütlich gewandert bin. Der kleine Abstecher zur St. Martini Kirche in Estebrügge könnte für die etwas längere Strecke verantwortlich sein. Der Startpunkt der Tour ist Buxtehude, eine der ganz neuen Hansestädte im Norden die den Namenszusatz erst seit 2014 trägt. Buxtehude ist von Hamburg aus per S-Bahn erreichbar und offenbart sich als niedliche kleine Stadt mit viel Fachwerk, kleinen Gassen mit gemütlichen…

Tunneltal und Höltigbaum

Hallo Leute, heute habe ich mich mal alleine auf den Weg gemacht um die knapp 18 Kilometer von Ahrensburg durch die beiden Naturschutzgebiete Stellmoorer Tunneltal und Höltigbaum nach Rahlstedt zu wandern, um dann mit geschnorrtem Tee & Kuchen bei meinem Bruder den Wandertag zu beenden. Gleich der Zubringer vom Ahrensburger Bahnhof zum Eingang des Naturschutzgebietes – eine befahrene Straße in einem Wohngebiet – weiß als schöne Allee mit Kopfsteinpflaster Lust auf mehr zu machen. Man läuft Gott sei Dank nicht lange auf befestigten Wegen, sondern landet ziemlich schnell auf Schotter-Lehm-Wegen. Gleich zu Anfang, noch im Ahrensburger Abschnitt des Stellmoorer Tunneltals, begrüßen einen die ersten Eingangsschilder ins Naturschutzgebiet, viele davon führen beginnend an Parkplätzen auf Rundwegen über naturkundlich interessante Strecken auf denen man die eiszeitliche Geschichte der Gegend erforschen kann. Archäologische Funde belegen das hier vor 15.000 Jahren zur letzten Eiszeit Rentier-Jäger Ihr Lager aufgeschlagen hatten. Die Wanderstrecke…

Heimfeld bis Rüschpark

Hi zusammen, heute bin ich mit Benjamin spontan zu einer Tagestour aufgebrochen, das Wetter gestern war so unglaublich gut und die Luft so frisch, das ich einfach raus musste, es sollte zwar kein Tag mit so blauem Himmel wie gestern werden, dafür machte der Wetterbericht aber Hoffnung auf ein wenig Schnee. Kalt genug für Schnee war es auf jeden Fall, im Endeffekt ist es aber zu Eisregen und spiegelglatten Wegen gekommen, hier schon mal ein Eindruck vom „Vereisen beim wandern“. Gelaufen sind wir die Route 8 des Wanderweges „Grüner Ring 2“, dieser führt von Heimfeld im Süden Hamburgs bis an den Fähranleger „Rüschpark“ in der Nähe von Finkenwerder und ist mit einer Gesamtlänge von knapp 15 Kilometern und den für Hamburg bzw. Norddeutschland typischen kaum vorhandenen Höhenunterschieden normalerweise leicht zu laufen und auch für Anfänger sehr gut geeignet – ich sage „normalerweise“ weil gestern durch den Eisregen alles etwas anders war ;-)…